Auf die Startseite

Konstruktion und Engineering

Wir setzen Kundenwünsche in die Realität um.
In Zusammenarbeit mit dem Kunden legen wir Anforderungen an das Produkt fest. Das Lasten- und Pflichtenheft ist hier die Grundlage aller weiteren Entwicklungsprozesse. Konstruktive und maßliche Eckdaten, verbunden mit Leistungseigenschaften bilden das Grundgerüst für den ersten Entwurf.

Sind alle Eigenschaften vorhanden wird eine Festigkeitsanalyse mittels Finite-Elemente-Methode (FEM) durchgeführt. Die hieraus gewonnen Ergebnisse geben Aufschluss über die Festigkeit und das Verformungsverhalten des Bauteils.
Hier zeigt sich, ob Korrekturen an der Gestalt vorgenommen werden müssen.
Im weiteren Schritt kann durch die Finite-Elemente-Methode eine Gewichtsoptimierung ohne Schwächung des Bauteils stattfinden.
Am Ende dieses Prozesses steht ein Bauteil mit einem optimierten Leistungsverhältnis.

Die Produktdaten können in den verschiedensten Formaten ausgegeben werden,
Grundlage bleiben jedoch sowohl die 3D-Datensätzen für die direkte
Verarbeitung des Formen- und Modellbauers und für den anschließenden
CNC-Bearbeitungsprozeß, als auch die technische Zeichnung mit allen
erforderlichen Angaben und Zusatzinformationen.

Wir arbeiten hauptsächlich mit 3D CAD-Programmen, insbesondere
proEngineering von INNEO bzw. PTC und dem FEM-Programm Mechanica.
Ein spezielles Render-Tool von Bunkspeed erlaubt uns die fotorealistische Darstellung des neu gewonnen Bauteils, als stünde es bereits vor Ihnen.



3D-Bauteil Modellierung



Gesamtansicht: Überprüfung mittels der Finite-Elemente-Methode (FEM)
Anzeige der Vergleichsspannung (von-Mieses-Spannung),
Überprüfung der maximalen Druck- und Zugspannung




Detailansicht: Überprüfung mittels der Finite-Elemente-Methode (FEM)
Anzeige der Vergleichsspannung (von-Mieses-Spannung),
Überprüfung der maximalen Druck- und Zugspannung.
In diesem konkreten Fall ist die maximale Spannung
(in Abhängigkeit der aufgebrachten äußeren Kräfte)
3,045x104 kg/mm∙s2 = 30,45 N/mm²




Detailansicht: Überprüfung mittels der Finite-Elemente-Methode (FEM)
Anzeige der Vergleichsspannung (von-Mieses-Spannung),
Überprüfung der maximalen Druck- und Zugspannung.
In diesem konkreten Fall ist die maximale Spannung
(in Abhängigkeit der aufgebrachten äußeren Kräfte)
3,045x104 kg/mm∙s2 = 30,45 N/mm²



Gesamtansicht: Anzeige der Vergleichsspannung (von-Mieses-Spannung)
in anderer Darstellungsform




Gesamtansicht: Anzeige der Vergleichsspannung (von-Mieses-Spannung)
in anderer Darstellungsform





weitere Kontrollen der Spannungen durch gezielte
dynamische Schnitte durch das Bauteil





Gesamtansicht: Anzeige der Verschiebung
(in Abhängigkeit der aufgebrachten äußeren Kräfte),
maximale Verschiebung: 9,631x10-3 mm an der
ungünstigsten Stelle bei maximaler Krafteinwirkung




Detailansicht: Anzeige der Verschiebung
(in Abhängigkeit der aufgebrachten äußeren Kräfte),
maximale Verschiebung: 9,631x10-3 mm an der
ungünstigsten Stelle bei maximaler Krafteinwirkung



Erstellung der technischen Zeichnungen mit Ansichten,
Schnitten, Bemaßungen , etc.




Erstellung der technischen Zeichnungen mit Ansichten,
Schnitten, Bemaßungen , etc.



Erstellung der technischen Zeichnungen mit Ansichten,
Schnitten, Bemaßungen , etc.




gerendertes 3D Modell




gerendertes 3D Modell




Bild des fertigen Lagerbock




Bild des fertigen Lagerbock